WILLKOMMEN BEIM KOBLENZER RUDERCLUB RHENANIA 1877/1921 E.V.

Ein Verein, der mehr bietet als Rudern

Natürlich sind wir besonders stolz auf unsere Rennruderer, die bereits seit 1878 Siege auf nationalen und internationalen Regatten erringen, darunter Titel und Medaillen bei Deutschen Meisterschaften, Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen.

Das Landesleistungszentrum Rudern und die Trainingsstätte Rudern im Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland sind an unseren Club angeschlossen.

DSC_8240Wir pflegen eine enge Kooperation mit der Eliteschule des Sports – dem Gymnasium auf der Karthause – aber auch mit weiteren Koblenzer Schulen, die sich nicht ausschließlich am Leistungssport orientieren.
Doch nicht nur die Rennruderer haben bei uns Ihren Platz. Der größte Teil unserer Aktiven sind Fahrten- und Wanderruderer. Die einen gehen regelmäßig vom Bootshaus aus aufs Wasser, die anderen legen in mehreren Tagen längere Strecken auf nationalen und internationalen Gewässern zurück. Unsere Ruderer waren auf diese Weise sogar schon auf dem Indischen Ozean.

Nun zu unseren anderen Aktivitäten:
Seit dem Sommer 2005 befindet sich auf unserem Gelände am Boots- und Clubhaus ein neu angelegter Beachvolleyball-Platz, der auch von fremden Vereinen und Gästen angemietet und genutzt werden kann.

Unsere Drachenboot-, Fitness- und Gymnastikabteilung erfreuen sich großer Beliebtheit und ergänzen unser umfangreiches Angebot.

Unser Club bietet mit seinem Boots-u.Clubhaus hervorragende Bedingungen für sportliche Aktivitäten in allen Altersbereichen für eine gesunde und vielfältige Freizeitgestaltung. 

Desgleichen besteht unsere Herzgruppe schon seit über 40 Jahren mit ca. 70 Mitgliedern.

Anrudern, Bootstaufe, Damenessen, Herrenessen und Siegesfeier sind die Glanzpunkte im gesellschaftlichen Leben unseres Clubs.

Wir würden uns freuen, auch Sie bald im Club- und Bootshaus anzutreffen.

News aus dem Vereinsleben

  • ANRUDERN 2015- EINMAL ANDERS ALS SONST

    11. Mai 2015 ANRUDERN 2015- EINMAL ANDERS ALS SONST

    Bootstaufe? Festlich geschmückter Waschplatz? Gehisste Fahnen? All das fehlte beim diesjährigen offiziellen Anrudern. Aus gutem Grund hatte sich der Vorstand dazu entschlossen am “Traditionsanrudertag” , dem Muttertag, darauf zu verzichten. Dem Verein steht in naher Zukunft mit der Eröffnung der neuen Gastronomie und dem damit verbundenen Umbau noch ein großes Ereignis bevor. An diesem Tag ...

    WEITER LESEN