DEUTSCHE KLEINBOOTMEISTERSCHAFTEN IN ESSEN VOM 20.-22.04.2018 UND OBERRHEINISCHE FRÜHREGATTA MANNHEIM MÜHLAUHAFEN 21./22.04. 2018

Eingetragen bei: Leistungssport | 0

Saisoneinstieg gelungen, so kommentierte Timo Piontek vom Koblenzer Ruderclub Rhenania sein Ergebnis bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Essen. Im Finale ruderte Timo auf den fünften Platz und er hat sich mit dieser Platzierung für den Kaderkreis der Nationalmannschaft empfohlen. Das 43 Boote- Starterfeld war stark besetzt, sind doch einige Olympiastarter von Rio 2016 nach einem Jahr Pause zurückgekommen. Den Vorlauf gewann er souverän und im stark besetzten Viertel- und Halbfinale wurde er jeweils Dritter und qualifizierte sich damit für das Finale. Tim Ole Naske aus Hamburg wurde seiner Favoritenrolle gerecht und wurde Deutscher Meister im Einer. Maximilian Bierwirth will auch in diesem Jahr wieder in den Kaderkreis der U23 Nationalmannschaft. Allerdings passte bei Max und seinem Partner Anton Schulz aus Düsseldorf im entscheidenden dritten Lauf im Boot nichts zusammen und sie fanden sich im vierten Finale wieder, dass sie gewannen. Julius Müller musste das erste Mal im erwachsenen Bereich an den Start gehen und zeigte hier schon eine ansprechende Leistung mit Benjamin Leibelt aus Stralsund im dritten Finale. Derweil eröffnete auch der Nachwuchs in Mannheim die Regattasaison 2018. Und das sehr erfolgreich mit 9 ersten und 4 zweiten Plätzen. Luca Schneider konnte bei den leichten B-Junioren mit Start-Ziel-Siegen gleich viermal am Siegersteg anlegen, je zweimal im Einer und Doppelzweier mit Tim Scholz. Doppelsieger im Einer wurden ebenfalls Aliya Schwan und Maike Spichal. Bei den Junioren A der Leichtgewichtsklasse  ruderten Leon Reuß und Maximilian Glöckner im Zweier o. St. erfolgreich auf Platz 2 und im Vierer o. St. in Renngemeinschaft mit Ruderern aus Gießen und Hanau mit knappen Vorsprung  auf den ersten Platz. Das gute Ergebnis rundeten Natalie Weber mit Platz 2,  Luc Schellmann mit Platz 3 und Lara Wolf mit dem fünften Rang ab.

Fotos: Detlev Seyb/Meinruderbild