110. GROSSE BREMER RUDERREGATTA 06./07.Mai 2017

Eingetragen bei: Allgemein, Leistungssport | 0

Der Nachwuchs des Koblenzer Ruderclub Rhenania fuhr 9 Siege bei der 110. Großen Bremer Ruderregatta ein. Erfolgreichste Sportler mit jeweils drei Siegen waren Tim Scholz und Max Terhorst. Gemeinsam gewannen Sie den Leichtgewichtsdoppelzweier U17. Scholz konnte ebenfalls  noch den Leichtgewichtsdoppelzweier mit Luca Schneider gewinnen. Hier sicherten sich die Beiden erst auf den letzten Metern den Sieg vor dem Boot aus Essen. Scholz und Terhorst konnten außerdem noch Ihre Einer-Rennen gewinnen. Ebenfalls ein Einer-Rennen konnte Maike Spichal gewinnen. Sie ruderte im Juniorinnen Einer U17 allen Gegnerinnen auf und davon. Spichal ruderte außerdem mit Jule Götz (Koblenz), Hanna Walter und Louisa Fuchs (beide aus Treis-Karden) im Juniorinnen Vierer ohne Steuerfrau U17. In Ihrem ersten Vierer Rennen mussten die vier Moselruderinnen das Bremer Boot erstmal ziehen lassen, aber mit einem beherzten Endspurt machten sie das Rennen nochmal spannend und am Ende wurden sie mit der Winzigkeit von 2/100 Sekunden zweite. Als weitere Siegruderin hat sich Meike Pixius im Juniorinnen Einer herausgestellt, Sie konnte ihre  Abteilung  gewinnen. Pixius wurde im Doppelzweier mit Ihrer Vereinskollegin Natalie Weber Vierte. Weber startete außerdem noch  im Einer  und wurde Dritte. Der Junior A-Sportler Max Glöckner  ruderte im  Leichtgewichts-Einer auf Platz 2. Außerdem mit am Start waren noch die beiden Kinderruderer Jamila Ehret und Jan Griedelbach. Jan Griedelbach konnte bei seiner ersten Regatta überhaupt einen zweiten Platz auf der Langstrecke von 2500m erringen und gewann souverän sein Rennen über die Kurzstrecke  von 700m im Jungen Einer der 14jährigen. Jamila Ehret belegte im Mädchen Einer der 14jährigen zwei dritte Plätze.