WELTCUP IN BELGRAD VOM 01.-03.06.2018

Eingetragen bei: Leistungssport | 0

Timo Piontek vom Koblenzer Ruderclub Rhenania und Lars Hartig (Friedrichstädter Rudergesellschaft) ruderten beim ersten Weltcup der Saison zur Bronzemedaille im Doppelzweier. Das war ein gelungener Auftakt für den neuformierten deutschen Doppelzweier und gleichzeitig Timos erste Weltcupmedaille. Den Vorlauf gewann das Duo mit der schnellsten Vorlaufzeit der 21 Doppelzweier. Nach Platz 2 im Halbfinale gingen beide hoch motiviert ins Finale. Dort legten sie einen Blitzstart hin und führten bis zur Streckenhälfte. Die Boote aus Litauen und Großbritannien setzten dann zur Aufholjagd an und schoben sich an Deutschland knapp vorbei. Es siegte Litauen in  6:08,290 min, vor Großbritannien in 06:09,080 min und Deutschland in 06:10.700 min. Ein sehr enges Ergebnis und sie sind hoch zufrieden, denn die vierplatzierten Niederländer konnten sie im Endspurt noch abwehren.

Fotos: Detlev Seyb/Meinruderbild