RUDER- WELTCUP IN POZNAN VOM 16.-18.06.2017

Eingetragen bei: Allgemein, Leistungssport | 0

Poznan war nach der Europameisterschaft in Racice (Tschechien) die nächste internationale Station für Timo Piontek vom Koblenzer Ruderclub Rhenania. Timo startete beim Weltcup in Poznan (Polen) zusammen mit Tim Grohmann (Leipzig), Max Appel und Philipp Syring (beide Magdeburg) im Doppelvierer. Timo  und Max  fuhren mit Platz 4 im Doppelzweier bei der Europameisterschaft  die beste Platzierung im männlichen Skullbereich ein. Chefbundestrainer Marcus Schwarzrock wollte den Doppelvierer verstärken, der bei der EM nur Achter wurde, deshalb hat er diese Umbesetzung vorgenommen. Im Vorlauf lief es für die Crew ganz gut, denn sie sicherten sich mit Platz 2 den direkten Einzug ins Finale. Im Finale allerdings haben sie nicht ihren Rhythmus gefunden und wurden mit deutlichem Rückstand Sechster. Trotzdem ist es eine super Leistung, die deutschen und „rhenania“ Farben bei einem Weltcup zu vertreten. Es siegte Großbritannien vor Niederlande und Norwegen. Jetzt werden die vier nochmal richtig im Training Gas geben bis zum dritten Weltcup in Luzern Anfang Juli. Schließlich werden dann die Fahrkarten für die Weltmeisterschaft in Florida Ende September vergeben.

Foto: Detlev Seyb