EUROPAMEISTERSCHAFTEN IN LUZERN VOM 31.05.BIS 02.06.2019

Eingetragen bei: Leistungssport | 0

Der deutsche Männer-Doppelvierer mit Timo Piontek (Koblenzer Ruderclub Rhenania), Lars Hartig (Friedrichstädter RG), Max Appel (SC Magdeburg) und Karl Schulze (Berliner RC) beendete die Europameisterschaft und damit seine erste gemeinsame internationale Meisterschaft in dieser Besetzung mit dem vierten Platz. Von Rennen zu Rennen lief es bei besser zusammen. Im Finale ruderte das Quartett besonders ab der zweiten Streckenhälfte gut zusammen und sie verpassten nur mit 1,2 sec die Bronzemedaille. Souveräner Europameister wurde die Niederlande vor Italien und Großbritannien.

Foto: Detlev Seyb