100. INTERNATIONALE HÜGELREGATTA AUF DEM ESSENER BALDENEYSEE AM 12./13.05.2018

Eingetragen bei: Leistungssport | 0

Sieg für Timo Piontek vom Koblenzer Ruderclub Rhenania

Ca. 1200 Ruderinnen und Ruderer aus 13 Nationen waren an zwei Regattatagen bei der Jubiläumsregatta auf dem Essener Baldeneysee am Start. Die  100. Internationale Hügelregatta war die letzte nationale Regatta vor den Weltcups. Der Bundestrainer setzte die besten Skuller Deutschlands in sechs Doppelzweier, um die Nationalmannschaft für den ersten Weltcup in Belgrad Anfang Juni festzulegen. Der neu gebildete Zweier mit Timo Piontek vom Koblenzer Ruderclub Rhenania und Lars Hartig von der Friedrichstädter RG zeigte bereits am ersten Tag eine starke Leistung und kam als drittes deutsches  Boot ins Ziel. Das reichte den Beiden aber nicht. Am Tag darauf kamen sie besser vom Start weg und zündeten auf der zweiten Teilstrecke bei 1000m den Turbo. Sie drehten den Spieß um, setzten sich vom Feld ab und gewannen gegen die gleichen Gegner mit einer Bootslänge Vorsprung. Rhenane Maximilian Bierwirth startete im U 23 Achter, dem „kleinen Deutschlandachter“ und ruderte mit seiner Crew auf Platz 3.

Fotos: Detlev Seyb/Meinruderbild